Info

Der Weg zurück ins Leben - Podcast

Der Weg zurück ins Leben Podcast von und mit Christina Bolte - mit Inspirationen für Menschen an Wendepunkten, um Dich nach Deiner Auszeit, seien es Reisen, Krankheiten und andere Krisen, auf dem Weg in Dein neues Leben in Gesundheit, Erfüllung und Lebensfreude zu begleiten. Shownotes, Bilder und weitere Infos auf meiner Webseite www.weg-zurueck-ins-leben.de. Ganz häufig haben Menschen nach Auszeiten, z. B. nach dem Jakobsweg oder auch nach Reha-Aufenthalten, Schwierigkeiten, die Erfahrungen und Erlebnisse, die sie gemacht haben wirkungsvoll in ihrem Alltag umzusetzen. Manchmal wird man von seinen Aufgaben wieder überrollt und manchmal fehlt auch einfach nur jemand, der an die Umsetzung erinnert. Dieser Podcast hilft Dir, Dich an Deine Erlebnisse zu erinnern, sie greifbarer zu machen, und eine klare Vision daraus zu entwickeln. Damit kann sich der Antrieb, diese auch umzusetzen, von ganz alleine entwickeln. Meine Interviewparter und ihr Lebensweg geben Dir Mut und Inspiration für Deinen eigenen weg, aber Du erfährst von ihnen auch, welchen "Preis" sie auf ihrem Weg zu ihrem Glück bezahlen mussten. Bist Du bereit für Dein Leben in Gesundheit, Erfüllung und Lebensfreude? Dann herzlich Willkommen - schön, dass wir ein Stück des Weges gemeinsam gehen!
RSS Feed Subscribe in Apple Podcasts
2018
July
June
May
February
January


2017
November
July
June
May
April
March
February
January


2016
December
November
October
September
August
July


Categories

All Episodes
Archives
Categories
Now displaying: Page 2
Mar 9, 2017

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte

In der vorletzten Folge 54 ging es um das Frühlingserwachen und darum, dass die Dinge manchmal Zeit brauchen, um sich im Unsichtbaren zu entwickeln und zu entfalten. Heute geht es um eine andere wichtige Zutat, für ertragreiches Wachstum, nämlich den richtigen Standort. Egal, ob Du eine Pflanze bist oder ein Mensch mit Visionen, Plänen oder Zielen hängt das Wachstum davon ab. Aber höre selbst! Diese Folge hier anhören oder herunter laden.   Hier noch die Empfehlungen aus dieser Episode:  
Mar 3, 2017

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte. Bist Du eher ein Karnevals-Jeck, der es gerade so richtig hat krachen lassen - oder eher ein Asket, dem die Fastenzeit gerade recht kommt? Lass Dich doch in der heutigen Episode einfach mal überraschen, was das eine mit dem anderen zu tun hat, und vor allem, wie dabei auch noch der Jakobsweg ins Spiel kommt. Außerdem empfehle ich Dir dazu noch das wirklich tolle Interview mit Detlef Gumze aus Folge 049 anzuhören. Natürlich kommt hier auch noch mein Buchtipp:

Was mich mit Sinn erfüllt: Fastenkalender  von Christa Spilling-Nöker

Diese Folge hier anhören oder herunter laden.

Feb 24, 2017
Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

In den letzten Tagen hatte ich so eine Phase, wo ich das Gefühl hatte, alles, was ich tue dauert ewig und es geht gar nichts voran. Kennst Du solche Phasen auch?

In der heutigen Episode geht es darum, warum das manchmal gut ist und was das mit dem Frühling zu tun hat.

Wir machen eine kleine Meditation und Übung - eine bewußte Auszeit im Alltag, damit anschließend die Dinge wieder etwas mehr flutschen.

Wenn Du diese Meditation bzw. Übung noch öfters machen möchtest, schick mir bitte eine Email, gerne stelle ich sie Dir zur Verfügung.

Diese Folge hier anhören oder herunter laden.
Feb 16, 2017
Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

Kennst Du die "Wünsche an das Universum"? Ja, genau Bärbel Mohr war glaube ich die erste, die darüber ein Buch geschrieben hat.

Ich hab das früher immer für einen großen Quatsch gehalten – hab dann aber ganz fasziniert davon gelesen, dass Hape Kerkeling in seinem Buch „Ich bin dann mal weg“ davon schreibt, wie er sich auf seinem Jakobsweg Einkehrmöglichkeiten gewünscht hat.

Deswegen dachte ich mir auf meinem eigenen Jakobsweg: „Super Sache, das muss ich mal ausprobieren. Schaden kann es ja eh nicht – im schlimmsten Fall passiert halt – nichts.“

Soll ich Dir was sagen? Es funktioniert! Allerdings manchmal mit einigen Tricks & Tücken, wie ich Dir in dieser Podcast-Episode erzähle.

Hier findest Du die Links zu all den im Podcast erwähnten Buchtiteln:

  So, und nun freue ich mich, von Deinen eigenen Wunsch-Erfahrungen zu erfahren. Teile sie doch in den Kommentaren mit uns.  

Feb 9, 2017

Der Weg zurück ins Leben-Podcast – von und mit Christina Bolte

Manche meiner Hörer sind Pilger, und manche sind Menschen, die nach einer gesundheitlichen Auszeit wieder den Weg in ein neues Leben finden wollen.

Für diese ist die aktuelle Episode interessant, denn es geht um das Thema BEM (Abkürzung für Betriebliches EingliederungsManagement) - also darum, jemanden nach einem krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit den Wiedereinstieg an den Arbeitsplatz zu erleichtern.

Weitere Informationen findest Du in dem Buch: "Burnout-Sensor (Deutschland): Prävention und Wiedereingliederung" von J. Loga und P. Seiter, das auch im Shop auf meiner Webseite erhältlich ist.  

Natürlich kann ich in einem Podcast, der sich an ein relativ breites Publikum richtet, nicht auf jede Eventualität eingehen. Solltest Du noch Fragen in Bezug auf Deine individuelle Situation haben, schreibe mich ruhig an und ich werde, sofern es im Rahmen meiner Möglichkeiten ist, gerne darauf eingehen.

  Diese Folge hier anhören oder herunter laden.
Feb 2, 2017

Der Weg zurück ins Leben-Podcast – von und mit Christina Bolte

Heute geht es wieder mal ums Pilgern, um den Jakobsweg. Eines der Dinge, die sich vor allem bei meinem ersten Jakobsweg 2007 so sehr von meinem damaligen Alltag unterschied, waren die vielen Begegnungen unterwegs, die sich durch ihre  unglaubliche „Tiefe“ der Gespräche auszeichneten, die sich mir innerhalb unglaublich kurzer Zeit offenbarten. Weil der Unterschied von heutigen Jakobsweg-Begegnungen für mich nicht mehr ganz so groß ist, hab ich mir heute ein paar Gedanken gemacht. Ich freue mich, über Deine Erfahrungen zu hören oder zu lesen! Hier noch Buchtipps zu den erwähnten Büchern:

„Ich bin dann mal weg“ von HaPe Kerkeling

mein Buch „Burnout – Vom Jakobsweg zurück ins Leben“.

Jan 26, 2017

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte

Letzten Sonntag war mal wieder ein Pilgertag "LeerLauf für den Kopf" angesagt, wie ich sie regelmäßig veranstalte. Egal zu welcher Jahreszeit, hatten unsere Pilgertouren bislang immer ihren Reiz. So auch am Sonntag - diesmal war insbesondere der Kältereiz sehr groß, denn es war zwar sehr schön und auch sonnig, aber gefühlt -15 Grad. Viel Spass beim Zuhören - und hier ein paar Links.

Diese Folge hier anhören oder herunter laden.

Musik zum Aufwärmen:

Zum Schmökern:

   

Jan 19, 2017

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte - und ihrem Interview-Gast Detlef Gumze.

Detlef

Mein heutiger Interview-Gast ist Detlef Gumze, Trainer und Begleiter für Krisenbewältigung und Persönlichkeitsentwicklung aus Tutzing bei München.

Als Führungskräfte-Coach führte er ein "Leben auf der Überholspur", er war erfolgreich, er begleitete Menschen in Burnout-Situationen - er kannte sich aus. Dachte er. Bis es ihn selbst erwischte - und er nicht nur in die Insolvenz, sondern auch in die totale körperliche und emotionale Erschöpfung und mehr oder weniger totale Handlungsunfähigkeit (ver)fiel.

Für jemanden, der wie Detlef gewohnt war, "zu machen" eine völlig neue Sitation. Dadurch lernte er, Hilfe von außen anzunehmen - aber vor allem, dass man am Ende nicht zurück kann ins alte Leben.

"Veränderung gehört zum Prozess", sagt er heute - auch wenn das vielen Betroffenen schwer fällt zu akzeptieren. Das Schwierigste sei letztendlich gnädig zu sein zu sich selbst, sagt er, dass man nicht mehr so leistungsfähig ist wie zuvor. Das sei eine Herausforderung, gerade für Menschen, die Perfektionisten sind wie er.

Heute ist er dankbar für die eigene Burnout-Erfahrung, die ihm geholfen hat, sich selbst neu zu erfinden und mehr er selbst zu sein.

Über seinen Prozess hat er gerade ein Buch geschrieben. Es ist zwar noch nicht auf dem Markt, aber in diesem Interview gibt er vorab eine erste Lesung über "Die Wellen des Lebens".

Diese Folge hier anhören oder herunter laden.

 

In den Shownotes findest Du wie immer eine Zusammenfassung des Interviews sowie die Kontaktdaten von Detlef Gumze.

 

Hier noch Detlefs Buchempfehlungen:

Kontaktadresse bzw. Webseite: Unter www.detlef-gumze.de und www.gumze-leadership.de findest Du Kontaktdaten und weitere Informationen über Detlef.

Jan 12, 2017

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte und ihrem Interview-Gast Andreas Boskugel

Andreas Boskugel

Mein heutiger Interviewpartner ist Andreas Boskugel aus Berlin. Andreas war früher das, was er heute als "größten Looser der Welt" bezeichnet: Ketten-raucher, Alkoholiker, Sozialhilfe-empfänger. Schuld daran trug er keine - dachte er.

Bis er ein Buch in die Hände bekam - das sein Leben von heute auf morgen komplett veränderte.

Höre am besten selbst, welches Buch das war und was er von seinem Weg heute berichtet.

 

Hier sind die Buchempfehlungen von Andreas Boskugel:

Die Gesetze des Denkens und Glaubens von Dr. Joseph Murphy sowie seine eigenes Buch "Frei vom Alkohol".

 

Deine Kontaktadresse bzw. Webseite: Ist zu finden unter: www.andreas-boskugel.com.

 

Eine Zusammenfassung des Interviews sowie die Kontaktdaten kannst Du wie immer in meinen Shownotes nachlesen.

Jan 5, 2017

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

Beim letzten Mal ging es um Deine persönliche Planung für dieses "frische" neue Jahr 2017. So kannst Du ihm aktiv eine Richtung vorgeben, anstatt nehmen zu müssen, was kommt.
Dennoch kann man natürlich nicht alles planen, irgendetwas Unvorhergesehenes gibt es immer - und genau darum geht es in der heutigen Folge.

Viel Spass beim Zuhören -
und den Link, um meinen Podcast auf iTunes zu bewerten findest Du hier.

Herzlichen Dank schon mal vorab!

Dec 31, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

Heute gibt es eine kleine Sonderfolge. Gerade, als ich mit der letzten Episode fertig war, fiel mir ein, dass es doch schöner sei, die Inhalte der Folge 045 doch noch zu erweitern, und zwar noch in diesem Jahr!

Weitere Unterstützung und Begleitung bei der konkreten Umsetzung erhältst Du übrigens während der/dem Kurs "Veränderung", welche gleich am 11. Januar 2017 (aber später auch regelmäßig in jedem Quartal startet.

Weitere Informationen dazu findest Du hier - und für Kurse in anderen Städten deutschlandweit schreib mich gerne an!

Ich freue mich, wenn Du beim nächsten Mal - zum regulären Termin am Donnerstag - wieder dabei bist und wünsch Dir bis dahin:
Hab eine gute Zeit und komm gut ins Neue Jahr!

Diese Folge hier anhören oder herunter laden.

Dec 29, 2016
Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Das waren 366 Tage (weil es ein Schaltjahr war), 8.784 Stunden und über 527.000 Minuten.

War dieses Jahr für Dich so, wie Du es Dir vorgestellt hattest?

In jedem Fall lade ich Dich heute ein auf einen kleinen persönlichen Rückblick - dazu nimmst Du am besten Dein Notizbüchlein zur Hand.

So kannst Du Dich gut vorbereiten auf das vor der Tür stehende Jahr 2017.

  Diese Folge hier anhören oder herunter laden.   P.S. Wenn Dir mein Podcast gefällt, dann freue ich mich über eine Bewertung auf iTunes, gerne auch mit 5 Sternen 😉. Vielen Dank schon jetzt.
Dec 22, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte. Gastronomin mit Leidenschaft Doris Musill

Mein heutiger Interview-Gast ist Doris Musill aus Bad Mitterndorf im Salzkammergut in Österreich, wo sie sich zusammen mit ihrem Mann einen Traum verwirklicht hat und nun ein eigenes Hotel führt.

Aber das war nicht immer so, denn in ihrem "früheren Leben" war sie Krankenschwester und hat sehr lange auf der Onkologie gearbeitet.

Dort - wie auch in ihrer späteren Arbeit im mobilen Palliativ-Team - hatte sie immer wieder das Gefühl, dass dort zu wenig Platz für Angehörige sei. Außerdem äußerten viele Betroffene den Wunsch, gerne mal wieder Urlaub machen zu wollen, auch mit ihren Angehörigen. So entschloss sie sich zu ihrem "Hotel-Projekt".

Was dieses Konzept auszeichnet und wie es überhaupt dazu gekommen ist, das kannst Du - neben den Kontaktdaten und den Buchtipps von Doris Musill - auch in der Zusammenfassung des Interviews in meinen Shownotes nachlesen.

Diese Folge hier anhören oder herunter laden.

 

Dec 15, 2016
Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.
[caption id="attachment_851" align="alignright" width="300"]Herzweg-Finderin Lydia Ulke-Foag Herzweg-Finderin Lydia Ulke-Foag[/caption] Meine heutige Interview-Partnerin ist Lydia Ulke-Foag, eine Grund- und Hauptschullehrerin aus München. Allerdings hatte sie schon ganz lange nicht mehr im Lehramt gearbeitet, sondern nach Familienpause und diversen Ehrenämtern zuletzt im Büro einer Landtagsabgeordneten gearbeitet, in einer sehr eigenartigen Arbeitssituation, als sie die Diagnose Brustkrebs erhielt.

In diesem mutigen, ehrlichen Interview erzählt sie, dass die Frage, die wohl die meisten Betroffenen in einer solchen Situation interessiert, nämlich: "Warum ich?" für sie gar nicht so relevant war wie eine andere, nämlich: "Warum jetzt?" Mit dieser Frage begann ihre Auszeit.

Nachdem sich herausgestellt hatte, dass es sich bei ihr um eine sehr aggressive und schnell wachsende Form von Tumor handelte, begann sie zunächst mit der Chemotherapie, bevor sie operiert werden konnte.

Da Lydia bereits einige Jahre zuvor eine Ausbildung als Entspannungspädagogin gearbeitet hatte und auch früher schon spirituell gearbeitet hatte, erinnerte sie sich während ihrer Auszeit wieder daran und nahm für sich selbst häufig Traumreisen in Anspruch oder machte geführte Meditationen. Außerdem erzählt sie, dass sie mit ihrem Tumor "gesprochen" hätte, um herauszufinden, was ihr Körper ihr sagen will. Es war, sagt sie, wie einmal losgegangen auf einem Weg und dann hätte sich irgendwie eines zum anderen gefügt - die richtigen Dinge zur richtigen Zeit.

Was sie in dieser für sie sehr wichtige Zeit gelernt hat erzählt sie in unserer heutigen Episode.

Diese Folge hier anhören oder herunter laden.

Deine schönste Erfahrung während Deiner Auszeit: Ich habe jetzt gar nicht so einzelne Situationen vor Augen, aber ich habe rückblicken das Jahr meiner Krankheit insgesamt als positiv abgespeichert. Weil mir so viel klar und bewußt geworden ist über mich selbst. Weil ich weiß, ohne diese Krankheit hätte sich nichts geändert. Dann wäre ich jetzt wieder in einem Büro...

Deine schwierigste Erfahrung während Deiner Auszeit: Ich hab durch die Chemotherapie leider zurück behhalten, dass meine Füße ab und zu mal taub sind. Aber meine Lebenslust habe ich nicht verloren, auch wenn ich damals nicht das Gefühl hatte, dass es so war.

Deine größte Hoffnung für die Zeit nach der Rückkehr: Ich habe schon während der Auszeit mit dem Gedanken gespielt, mich selbständig zu machen und meine Erfahrungen  weiterzugeben. Dann ging das so los, mit Homepage und Logo - und natürlich wer ist meine Zielgruppe. Wobei das war für mich ganz klar war - ich wollte anderen Frauen helfen, ihren Herzweg zu finden.

 Deiner Lebensgestaltung oder Deinem Alltag verändert: Zum einen natürlich beruflich, dass ich mich - neben meiner Selbständigkeit als "Herzwegfahnderin", in der ich meine Erfahrungen weitergebe - rückbesonnen habe auf meinen eigentlich "alten" Beruf und Weg als Lehrerin, was ich nach wie vor als Herzensberuf bezeichne. Außerdem haben wir, was eigentlich während meiner Erkrankung eher praktische Gründe hatte, auch wohntechnisch eine Veränderung durchgeführt und nach wie vor beibehalten. Außerdem haben wir auch bestimmte Spielregeln eingeführt, an die sich jeder hält.

Nach so einer Krankheit ist es nie so wie vorher. Aber letztendlich gehört zu jeder Veränderung Mut und Kraft dazu. Ich muss ja nicht gerade alles hinschmeißen und aussteigen. Oftmals sind das ja nur kleine Veränderungen, die uns wieder dahin zurückbringen, wo ich mal hinwollte.

Was hat Dir am meisten geholfen, Deinen Weg in Dein neues Leben zu gehen: Das wichtigste war für mich die Familie und dass wir trotz der Unsicherheit, die wir alle hatten, immer die Offenheit hatten, über alles sprechen zu können, auch dass es mir geht, wie es mir gerade ging. Und natürlich Gespräche mit Freunden, die mir Rückhalt gegeben haben oder die mich auch mit ganz praktischen Dingen, wie Hol- und Bringdienste, z. B. zur Chemo, unterstützt haben.

Blitzlicht-Runde:

Die Essenz Deiner Auszeit in einem Satz: Ohne diese Auszeit wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin.

Der Schritt, der Dich über Deinen Wendepunkt hinaus gebracht hatte: Letztendlich das Losgehen. Also der erste Schritt.

Deine beste Buchempfehlung: Ich habe während meiner Auszeit kaum Bücher gelesen, aber mir haben in der Zeit die geführten Meditationen von Rüdiger Dahlke sehr weiter geholfen, vor allem die zum Thema Krebs: * "Krebs - Aktivierung der Selbstheilungskräfte" von Rüdiger Dahlke.

Meine Lebensweisheit: Dieses, was ich schon erwähnte: Wenn nicht jetzt, wann dann. Wenn mir etwas am Herzen liegt, sollte ich es jetzt machen! Deine Kontaktadresse bzw. Webseite: Unter www.herzwegfahnderin.de findest Du alle Informationen über Lydia sowie zu ihren Seminaren und Veranstaltungen.
Dec 9, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast – von und mit Christina Bolte.

Eigentlich wollte ich für diese Woche eine entspannte Urlaubsepisode aufnehmen. Aber erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Denn gestern erreichte mich die Nachricht, dass ein lieber Kollege von mir mit nicht einmal 50 Jahren verstorben ist.

So verbrachte ich den gestrigen Tag traurig und auch nachdenklich. Schlussendlich finde ich, steht auch das Thema Tod nicht im Widerspruch zum Thema "Weg zurück ins Leben" dieses Podcast.

Wie es zusammenpasst, das kannst Du in dieser Episode hören.

Dec 1, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

In der heutigen Folge möchte ich mal wieder ein Buch rezensieren, nämlich das Buch von Mira Czutka: "Out of Office - Als Managerin auf den Spuren des Franziskus. Das Pilgerbuch für den Weg nach innen", erschienen 2010 im Kösel-Verlag.

Und das ist das Buch tatsächlich, ein Pilgerbuch auf dem Weg nach innen. Denn einerseits enthält das Buch Beschreibungen aus dem Leben des Hl. Franziskus (von Assisi) und von den Klöstern unterwegs.

Aber es ist auch ein gutes Handbuch mit Beispielen, wie es der Autorin gelingt, das Pilgern auch im Alltag zu leben.

 

Das Buch: Mira Czutka: "Out of Office - Als Managerin auf den Spuren des Franziskus. Das Pilgerbuch für den Weg nach innen"

 Mehr zu diesem Buch findest Du hier oder in meinen Shownotes.

Nov 24, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

Nachdem es in den letzten beiden Folge darum ging, wer Deine Begleiter und Vorbilder für Deinen zukünftigen Weg sein können, geht es heute um die Frage: "Wo ist Dein Biotop?"

Das beinhaltet zum einen das Element, in dem Du Dich bewegst und zum anderen, die anderen "Lebensformen" mit denen Du gemeinsam wachsen kannst.

Gerne unterstütze ich Dich im Rahmen eines Einzelcoachings dabei, Dein Biotop zu finden. Gerne auch per Skype.

Dazu kannst Du Dich hier anmelden.

 

Diese Folge hier anhören oder herunter laden.

Nov 16, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

In der letzten Folge ging es darum, wer für Dich die richtigen Wegbegleiter auf dem Weg zur Erreichung Deines persönlichen Ziels oder Jakobsweg-Moment sein können.

Heute geht es darum, was Du neben den richtigen Wegbegleitern noch benötigst. Es geht um Vorbilder, Originale und das Wort Nicht.

Hier ist übrigens noch ein Buch-Tipp zum Thema mit dem Wort Nicht: Die Macht Ihres Unterbewusstseins. Affirmationen für Glück und Erfolg von Dr. Joseph Murphy

Viel Spass beim Suchen & Finden Deiner persönlichen Vorbilder und auch Deines persönlichen Originals.

Höre am besten nächste Woche wieder rein, wenn es um den zweiten wichtigen Baustein geht, den Du brauchst, um Dein Ziel zu erreichen.

Diese Folge hier anhören oder herunter laden.

Nov 10, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

Letzte Woche ging es mir nicht so gut, denn ich war krank. Ich finde, das sind immer so die Momente, in denen man merkt, wem man wichtig ist und auf wen man sich verlassen kann, insbesondere in schwierigen Zeiten.

Das inspirierte mich zu der heutigen Episode, in der es um die Wegbegleiter im Leben geht. Ich lade Dich ein zu schauen, wer in Deinem Leben eine Rolle spielt - und Dich auf Deinem weiteren Weg bei der Umsetzung Deiner Vision und Deines "neuen" Lebens konstruktiv begleiten kann.

Nov 3, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

Erinnerst Du Dich noch an Deinen Jakobsweg-Moment, den Du in Folge 003 oder Deine Vision, die Du in Episode 028 entwickelt hast?

Hat sich mittlerweile schon etwas getan, dass diese schon ein wenig in Deinem Alltag sichtbar geworden sind?

Wenn ja, herzlichen Glückwunsch. Dann passe bitte gut auf das zarte Pflänzchen auf, damit es noch mehr wächst und gedeiht. Wenn nein, erfährst Du in dieser Episode, was Visionen mit einem Garten und insbesondere mit Unkrautjäten zu tun haben.

Weitere Tipps, was Du von der Arbeit im Garten oder auf dem Acker fürs Leben lernen kannst, erhältst Du in meinem eBook Die Philosophie der Ackerfurche.

Oct 27, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

Kennst Du auch diese Situation, von der ich in meiner letzten Episode erzählt habe - mit den Gelegenheiten, die unwiederbringlich vorbei sind?

Wie Du mit diesen Gelegenheiten umgehen und aus ihnen Kraft schöpfen kannst, darum geht es in dieser Folge. Dazu gehört auch, dass Du Dir selbst und anderen möglicherweise beteiligten Personen verzeihst. Das ist naturgemäß nicht immer einfach - aber mit der von mir vorgestellten Methode kannst Du Schritt für Schritt üben. So gelingt es Dir mit der Zeit immer besser.

 

Hier noch ein paar hilfreiche Links über das Ho'oponopono: zum Nachlesen oder Vertiefen: Das Wunder der Vergebung: Ho'oponopono - das hawaiianische Ritual für inneren Frieden von Ulrich Dupree und zum Anhören

 

Weitere Informationen findest Du wie immer in meinen Shownotes.

Ich wünsche Dir viel Spass beim Zuhören - und gutes Gelingen fürs Üben.

Oct 20, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt... So hatte ich im Juli eine besonders inspirierende Person als Interviewpartnerin angefragt. Margarethe "Oma" Toppelreiter hat noch sehr spät in ihrem Leben eine radikale Wendung vorgenommen - zum Positiven, wie sie selbst sagt:

[caption id="attachment_739" align="alignright" width="300"]Oma Toppelreiter Oma Toppelreiter[/caption]

Sie begann mit 86 Jahren damit, zu reisen und Fremdsprachen zu lernen. Sie freundete sich mit dem PC an und hatte später ihre eigene Facebook-Fanpage und sogar ihren Youtube-Kanal. Mit 90 Jahren ist sie als älteste Pilgerin bis nach Santiago de Compostella gepilgert.

In den letzten Jahren hielt sie online und offline Lesungen, Vorträge und Seminare - und inspirierte so unzählige Menschen jeden Alters.

Leider ist Oma Toppelreiter Anfang September nach einem erfüllten Leben im 96. Lebensjahr friedlich eingeschlafen. Bevor es zu einem Interview mit mir kam.

Da ich ihre Geschichte und ihren Werdegang inspirierend finde, möchte ich in dieser Episode zumindest ihr Buch "Mit 90 auf dem Jakobsweg - Wenn nicht jetzt, wann dann?" rezensieren.

Im ersten Teil beschreibt sie ihren Lebensweg von der Kindheit über ihre Ausbildung und ihre Zeit als Hausfrau und Mutter bis hin zum Tod ihres Mannes.

Im zweiten Teil erzählt sie von ihrer Veränderung und wie es ihr als älteste Pilgerin auf dem Jakobsweg ergangen ist.

Diese Folge hier anhören oder herunter laden.

Ihre Lebensweisheiten: hat sie von ihrem Enkel Michael mit auf den Weg bekommen: 1. "Schonung macht krank, Training macht fit" 2. "Wenn nicht jetzt, wann dann?"

Ihre Webseite: www.omatoppelreiter.com wird auch weiterhin von ihrer Familie betreut.

Ihr Buch: "Mit 90 auf dem Jakobsweg - Wenn nicht jetzt, wann dann" Buch-Cover  
Oct 13, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

 
Skispringer Sven Hannawald 
Mein heutiger Interview-Partner ist der ehemalige Skispringer Sven Hannawald aus München. Er berichtet uns heute von seinem eigenen Burnout, wie es dazu kam und vor allem, wie er den Weg in seinen heutigen Alltag geschafft hat.
 
Seine Sportler-Karriere begann zunächst im Erzgebirge, allerdings zogen seine Eltern nach der Wende mit ihm in den Schwarzwald, wo er eine - wie er es nennt - "Findungsphase" hatte, in der er auch seinem Leben außerhalb des Sports einen Raum einräumte.

Trotz mehreren Aufs und Abs fand seine Karriere im Profisport ihren Gipfel im Jahr 2001/02, als er in einer Saison alle Stationen der 4-Schanzen-Tournee gewann - was vor ihm (und auch nach ihm) noch niemandem gelungen war.

Wie er über "grüne Lichter" denkt und was seine "Niedrig-Gewicht-Strategie" mit Regeneration zu tun hat, erfährst Du im Interview, in dem er von seinem "Weg" heute berichtet:

Diese Folge hier anhören oder herunter laden.

 

Deine schönste Erfahrung während Deiner Auszeit: Mein Burnout hatt mich für mein restliches Leben geprägt. Für meinen Körper ist es ziemlich schwierig, mit meinen hohen Ansprüchen zurecht zu kommen.Aber ich habe gelernt, dass alles in meiner Entscheidung liegt und dass alles seinen Preis hat. Ich kenne die eine, positive Seite, ich kenne die andere, negative Seite - und jetzt liegt es an mir, wie ich damit umgehe. Da bin ich froh, dass ich nun auch Konsequenzen oder Grenzen meiner Entscheidung kenne.Das ist die Erfahrung, das ist was ganz Anderes, als wenn ich ein Buch drüber gelesen hätte.

Deine schwierigste Erfahrung während Deiner Auszeit: Am schwierigsten war für mich, in der Klinik mit der Ruhe zurecht zu kommen. Ich habe zwar gemerkt, dass die Ruhe mir gut tut, aber sobald es mir nach der Klinik wieder besser ging, wollte ich eigentlich wieder mit dem Skispringen weitermachen. Außerdem war es schwierig für mich, nicht zu wissen, was aus mir nun wird, was jetzt kommt und dass die Zukunft total offen ist. Damit hatte ich mich noch nie beschäftigt.

Deine größte Angst für die Zeit nach der Rückkehr: Meine größte Angst war, dass diese Unruhe wieder zurückkommt und dieses Gefühl, die Ruhe nicht genießen zu können. Aber vielleicht war der Körper da auch übersensibel ...

Deine größte Hoffnung für die Zeit nach der Rückkehr: Meine Hoffnung war, wieder ganz der Alte zu werden, unabhängig von Sport oder nicht Sport. Aber einfach, dass ich die Tage wieder genießen kann und nicht schon aufstehen mit einem komischen Gefühl. Mittlerweile kann ich auch mal die Ruhe genießen, egal wie turbulent es drumherum ist. Das Thema Unruhe ist für mich zum Indikator geworden. Und so versuche ich nicht, fünf Schritte auf einmal zu gehen sondern einen Schritt nach dem nächsten.

Was hast Du - abgesehen vom Ausstieg aus dem Leistungssport - an Deiner Lebensgestaltung oder Deinem Alltag zu: Ich hab jetzt ein "normales Leben" außerhalb der Öffentlichkeit. Ich bin auf dem Weg, "normale Wege" zu gehen - das Leben nach dem Sport. So bin ich gerade in einer Situation wie ein 15-16-Jähriger, wo ich was Neues, einen anderen Beruf lernen muss. Aber das geht nicht von heute auf morgen, sondern gewisse Dinge entwickeln sich auch, und da braucht man Vertrauen.

Was hat Dir am meisten geholfen, Deinen Weg in Dein neues Leben zu gehen: Das wichtigste war für mich das Umfeld, die Familie, die mir Rückhalt gegeben haben und an die ich mich mit Fragen wenden kann und Antworten finde. Das gibt mir Vertrauen und Sicherheit, die natürlich gerade in unruhigen Zeiten wichtig ist.

Blitzlicht-Runde:

Die Essenz Deiner Auszeit in einem Satz: Menschen, die einen Burnout hatten, sind keinen schlechteren Menschen, sondern eher Diamanten, weil das die sind, die sich zu 100 % in eine Aufgabe reinsteigern. Deshalb sollten insbesondere Führungskräfte diese schützen und auch anerkennen, dass diese ihre Sache gut machen!

Der Schritt, der Dich über Deinen Wendepunkt hinaus gebracht hatte: Der Schritt zum Arzt, dass ich mir Hilfe im Außen suchen konnte und mich jemandem anvertrauen konnte.

Deine beste Buchempfehlung: Ich lese allgemein wenig Bücher, sondern spreche lieber mit den Menschen oder gehe lieber raus. Ansonsten habe ich 2013 ein eigenes Buch geschrieben, weil ich bin immer wieder auf Menschen gestoßen, die nachgefragt haben und wissen wollten, wie ich das geschafft habe, da wieder heraus zu kommen aus dem Burnout. Es heißt: Mein Höhenflug, mein Absturz, meine Landung im Leben. Wir sind dazu alle meiner Stationen abgefahren, so konnte Ulli [Anmerkung: Co-Autor] die Gefühle dort überall gut einfangen.

Meine Lebensweisheit: Wenn man merkt, dass etwas nicht stimmt mit dem Körper, insbesondere wenn die länger anhalten, sollte man sich damit beschäftigen, weil das kleine Schreie sind, dass was nicht läuft. Jeder Mensch ist anders, und so sollte man einfach mehr auf sich hören.

Deine Kontaktadresse bzw. Webseite: www.sven-hannawald.com - dort findest Du alle Informationen über die derzeitigen Aktivitäten sowie die neugegründete Unternehmensberatung von Sven Hannawald.

Oct 10, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

In der Folge 30 ging es um Ziele und wie aus diesen Wege werden.

Noch nicht gesprochen hatte ich dabei über das Thema Zeit. Denn neben Meilensteinen und Planung kommt es auch auf den richtigen Zeitpunkt an. Darüber und was das mit Ampeln und Schmetterlingen zu tun hat, hörst Du in dieser Folge 033.

Die Übung, die ich in dieser Folge erwähne, kannst Du hier nachhören.

Wenn Du weiter für Dich an diesem Thema arbeiten möchtest, vereinbare noch heute einen persönlichen Beratungstermin mit mir! Die ersten 20 Minuten sind dabei für Dich als treuen Zuhörer kostenlos!

Oct 2, 2016

Der Weg zurück ins Leben-Podcast - von und mit Christina Bolte.

In meiner letzten Folge habe ich Karin-Mirijana Gieron-Hix interviewt, die uns von ihrem Erlebnis während ihrer Auszeit berichtete. Sie war im Koma. Das Buch, das sie über ihren Lebensweg geschrieben hat, heißt: Engel an unserer Seite, und darum geht es in dieser Folge.

Engel an unserer Seite

Im ersten Teil beschreibt sie ihren Lebensweg ab ihrem ersten Seminar, das sie aus dem (wie ich es nennen möchte) Leben im Mainstream herausholte.

Gut finde ich, dass im zweiten Teil des Buches ganz konkrete und praxisorientierte Beispiele und die Meditationen sehr anschaulich und nachvollziehbar beschrieben sind. Dadurch kann man diesen Schritt für Schritt folgen und erfahren, wie man die Engel in seinem eignenen Leben um Hilfe bitten kann.

Viel Spass beim Zuhören.  

 

« Previous 1 2 3 4 Next »